TEL./FAX: +7 (3952) 34-17-31, 34-17-27

PROGRAM “IRKUTSK –BAIKAL SEE – OLKHON INSEL” 7 TAGE / 6 NÄCHTE

 
TAG 1 Ankunft in Irkutsk. Transfer zum Hotel in Irkutsk für Frühstück

Transfer nach camping-hotel "Yolochka".

Image

Camping-hotel befindet sich am Ufer der Angara, 21 km von Irkutsk entfernt."Yolochka" ist besonders für diejenigen Kunden empfehlbar, die in einem ruhigen und malerischen Kurort bleiben möchten.

Check-in, frei Zeit

Mittagessen

Transfer nach Irkutsk. Stadtrundfahrt

Auf einer Rundfahrt machen Sie Bekanntschaft mit der in Jahre 1661 am
Angara-Fluss gegründeten Stadt. Wir besuchen das Zentrum und den
historischen Teil mit Denkmälern, wunderschönen Kirchen und alten
Holzhäusern. Wir spazieren entlang der Uferstrasse der schönen Angara.
Anschließend besuchen wir einen Bauernmarkt. Auf Wunsch besichtigen wir
das Heimatmuseum (mit ethnografischer Ausstellung, oder das Kunst -
Museum oder das Dekabristen – Museum.

Abendessen in einem Restaurant in Irkutsk (traditionelle russische Küche)

Rückkehr nach dem camping-hotel "Yolochka". Übernachtung im Hotel

TAG 2 Frühstück im Hotel

09:30 –Heute fahren Sie in das kleine Dorf Listwjanka, das sich am Ufer des
Baikalsees befindet (Listwjanka ist 68 km Irkutsk entfernt). Der Baikalsee – heiliges Meer der Burjaten oder Perle Sibiriens… Keine Bezeichnung und auch keine der ihn auszeichnenden Superlative können die von ihm ausgehende Faszination wirklich beschreiben. Ganz einfach gesagt, ist es einfach ein wunderschöner See. Mit einer Länge von ca. 650 km und einer Breite von bis zu 80 km gehört der Baikal zu den größten Seen der Welt und noch immer wächst er um. ca. 2 cm pro Jahr. Vor allem ist er aber mit 1637 m der tiefste See der Welt und wohl
auch der einzigste größere See weltweit, dessen Wasser Trinkwasserqualität
besitzt.

Unterwegs besichtigen Sie das Freilichtmuseum Taltsy mit zahlreichen historischen Holzbauten.

Dieses architektonische – ethnographische Museum liegt am Angara-Ufer
zwischen Irkutsk und Listvyanka. Es wurde errichtet, weil man die historischen Gebäude der Nachwelt erhalten wollte, die in den Ufersiedlungen standen, welche der Überflutung nach dem Dammbau in Irkutsk zum Opfer fielen. Manche der Siedlungen waren 300 Jahren alt und enthielten typische Bauten wie Kirchen, aber auch Gebäude nicht-russischer Kulturen. Diese Gebäude wurden auseinandergenommen, abtransportiert und in Taltsy, dem "wiedergeborenen Atlantis" wiederaufgebaut. Andere Bauten folgten später. Und heute hat man hier unter offenem Himmel die Geschichte der 4 Kulturen, die den Baikalsee bevölkerten, dokumentiert. Die russische, die buryatische, die evenkische und tafalarische Kultur sind mit Gebäuden und Haushaltgegenständen vertreten. Das Museum ist ein kulturelles Zentrum für ganz Ost –Sibirien. Aus der ganzen Region kommen die Menschen hierher und feiern traditionelle und folkloristische Feiern.

Aufenthalt beim Schaman-Felsen

Eine der Sehenswürdigkeit des Listwjanka Dorfes ist der Schamanen-Felsen (Schamanski kamen oder Schaman-kamen) mitten in der Angara. Um ihn rankt sich eine Legende vom alten Vater Baikal und seiner Tochter Angara. Eine Legende besagt, dass der alte Baikal seine einzige Tochter Angara über alles liebte. Als sie sich eines Tages zu ihrem Geliebten Jenissei flüchtete, warf der Vater aus Zorn einen großen Stein nach ihr. Dieser auch Schamanenstein genannte Fels ragt bei Listwjanka aus dem Wasser und markiert die Grenze zwischen Baikal und Angara. Die Angara wird auch als einzige Tochter des Baikal bezeichnet, da sie heute dessen einziger Abfluss ist, Söhne (Zuflüsse) hat der Baikal mehr als 300.

Stadtrundfahrt in Listwjanka Siedlung, die direkt am Baikalsee und ist ca. 65 km von Irkutsk entfernt liegt.

Ihre Lage an der Stelle, wo Angara als einziger Fluss dem Baikalsee entspringt, macht Listwjanka auch zu den schönsten Dörfer an der Westküste des Baikalsees. Dadurch ist Listwjanka seit ein paar Jahren gleichzeitig auch der meist besuchte Ort am Baikalsee. Das hat die Folge, dass hier in den letzten Jahren viele Privathotels erbaut und eine ziemlich gute Infrastruktur geschaffen wurde.

Listwianka entstand 1773 als eine Poststelle. Der Name Listwjanka kommt
von den zahlreichen Lärchen, die in der Gegend wachsen (rus. listvennitsa = Lärche).

Freie Zett in Listwjanka für die Anschaffung von Souvenirs und Fisch-Verkostung (Omul Fisch)

Mittagessen in einem Restaurant am Ufer der Baikalsees (traditionelle sibirische Küche )

Besuch des Limnoligischen Museums.

Hier erfahren Sie viel über den tiefsten und ältesten Süβwassersee der Erde
und dessen Flora und Fauna.

Die Ausstellung widmet sich ausschließlich dem Baikalsee. Das Museum hat die Aufgabe, Informationen über den Baikalsee zu sammeln, aufzubewahren und zu verbreiten. Es stellt die wissenschaftlichen Kenntnisse in anschaulicher und zugänglicher Form dar. Dort besuchen wir ein einzigartiges Aquarium, wo man Bewohner der baikalischen Tiefe beobachten kann, darunter auch Süßwasser – Robben. Ebenfalls können wir mit Hilfe eines Batiskaf - Simulators in der Spielabteilung bis ca. 1000 m tief tauchen.

Bei einer Schifffahrt (2 Uhr) auf dem Baikalsee können Sie den Baikalsee heute näher kennen lernen.

Rückkehr nach Listwjanka, Transfer zum "Yolochka" camp-hotel.

Abendessen im Hotel

Übernachtung im Hotel

TAG 3 Frühstück im Hotel

Check-out

Transfer zur Insel Olchon mit dem Bus.

Die Strecke ist 350 km lang und dauert ca. 6-7 Std. Unterwegs kommen wir durch
buryatische Siedlungen, die in der offenen Steppe liegen. Olchon hat alle Landschaftsformen, die am Baikal vertreten sind: von Flachlandsteppe bis zur Gebirgstaiga. Die Insel bietet sehr reizvolle und außerordentlich vielseitige Landschaften. Man findet hier eine Vielzahl herrlicher Buchten und mystischer Plätze. Der Norden der Insel ist von Nadelwäldern und der Süden von den Ausläufern der Tageran Steppe geprägt. Es befinden sich hier ca. 140 archäologische Denkmäler wie uralte Gräber, Ringwälle und Reste alter Siedlungen.

Dank dessen ist die Insel ein Paradies für Wissenschaftler. Es ist auch das
geografische, historische und sakrale Zentrum des Baikals sowie der Mittelpunkt
alter Legenden und historischer Sagen.

Mittagessen (lunch-boxes oder Mittagessen in einem Café) unterwegs

Anreise in Chuzir Siedlung.

Der Hauptort Chuzir liegt in der Mitte der Insel, nah dem Schamamenfelsen, weshalb er
sich ausgezeichnet als Ausgangspunkt für Wanderungen und Besichtigungen eignet. In
Chuzir befindet sich interessantes Heimatkundemuseum. Der Ort zählt heute ca. 1.200
Einwohner, es lebt hier also die überwiegende Mehrheit
der Inselbevölkerung.

Unterkunft in kleinem und gemütlichen Privat Hotel (Gasthaus)

Danach wandern wir zu dem Dorf Chushir und zu der Hauptsehenswürdigkeit der Insel, dem Kap Burchan (oder Kap Schaman). Nach einer buryatischen Sage ist Kap Burchan eins von den 9 Häusern auf Erden des Hauptgottes der Burjaten – des Burchan. Wegen seiner bezaubernden Schönheit ist das Kap Burchan zum Symbol oder der Visitenkarte des Baikalsees geworden. Nach dem Abendessen erholen wir uns auf den schönen, sandigen Stränden der Insel Olchon.

TAG 3-6 Freizeit auf der Insel TAG 6

Frühstück im Gasthaus

Abreise nach Irkutsk

Unterwegs machen wir eine Mittagspause in einem Cafe. Wir probieren eine buryatische
Spezialität: Pozy. Die Posa (Plural: Pozy) ist das buryatische Nationalgericht. Es hat ein
bisschen Ähnlichkeit mit einer Ravioli oder russischen Pelmeni mit Hackfleischfüllung,
ist aber viel größer. Der leckerste Teil der Pozy ist ihr Saft. Man muss die Posa anbeißen
und langsam den Saft austrinken, danach kann
man weiter essen. Die Pozy müssen mit der Hand gegessen werden.

Am Abend Ankunft in Irkutsk.

Freizeit in der Stadt (mit Reiseleiter and dem Bus)

Transfer zum Hotel, Abendessen in einem

Restaurant Übernachtung im Hotel

TAG 7 Frühstück im Hotel

Transfer zum Bahnhof oder Flughafen

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer (EURO):

10 pax 15 pax 20 pax
606 Euro pro Person 580 Euro pro Person 538 Euro pro Person

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterbringung im Doppelzimmer (3 Nächte) im "Yolochka" camp-hotel, auf dem Olkhon Insel im Gasthaus (3 Nächte)
  • alle Transfers nach dem Programm * Vollpension
  • Exkursionen und Eintrittsgelder nach dem Programm
  • Schifffahrt auf dem Baikalsee
  • English/ Deutschsprechende Reiseleitung
About us
Not only this,Botanical Slimming activates body cells and balances over body microcirculation eliminating the accumulated toxic elements at
  • Meizitang
  • , Botanical Slimming Soft Gel - Weight Loss Products That WORKS!
  • Botanical Slimming
  • Botanical Slimming
  • . Botanical Slimming works by restraining the activity of lipase in the stomach and intestinal canal. As a result
  • Cell Phone Jammer
  • Botanical Slimming works by restraining the activity of lipase in the stomach and intestinal canal. How Does Botanical Slimming Work?
  • Fruta Planta
  • ,
    As a result, the fat that you intake is not absorbed by your body.